Presse

Logo Kreiszeitung Böblinger Bote

Kreiszeitung Böblinger Bote   

Von Carmen Herbort

Petrus’ Schwiegermutter in der Zeitung

Mit dem „Kurier der Zeit“ haben der Böblinger Kornelije Casni und seine Frau Melanie biblische Texte in das Zeitungsformat übertragen. Das Projekt soll den Menschen zeigen, dass die Texte heute noch genauso aktuell sind, wie vor 2000 Jahren.

Böblingen – „Neue Sportart: Wasserlaufen“ lautet die Überschrift auf dem Deckblatt der Zeitung ‚Kurier der Zeit‘. Doch gemeint ist damit keinesfalls eine moderne olympische Disziplin, sondern eine Erzählung in der Bibel, in der Jesus über den See Genezareth gegangen ist. Das Projekt des Böblinger Ehepaars Kornelije und Melanie Casni soll den Menschen zeigen, dass die biblischen Texte heute noch genauso aktuell sind, wie vor 2000 Jahren.

Rubriken wie „Besser Leben“ oder „Sport“ gliedern den Seitenverlauf

In Rubriken wie „besser leben“, Sport oder Wirtschaft finden Leser zeitungstypisch aufbereitete Artikel – nur, dass sich das Geschehene vor mehr als 2000 Jahren ereignet hat. Auf diese ungewöhnliche Idee kam der gebürtige Böblinger Kornelije Casni gemeinsam mit seiner Frau Melanie bei der Renovierung ihres Gäste-Badezimmers: „Wir hatten noch eine alte Zeitungsstange übrig“, erzählt der selbstständige Mediengestalter, „da hatte meine Frau die Idee, ob wir nicht vielleicht die Bibel ins Zeitungsformat bringen könnten.“ Für den ausgebildeten Drucker und Grafikdesigner, den die Leidenschaft, „alten Sachen einen neuen Anstrich zu geben“ mit seiner Frau verbindet, eine tolle Sache. Doch das könne man nicht „einfach mal so machen“, dachte sich Casni. Deshalb schlug er vor: „Da machen wir ein Projekt draus!“

Alte Bibeltexte leserfreundlich aufbereitet

Gesagt, getan: „Die Texte in der Bibel bestehen teilweise aus Briefen oder Reportagen“, erläutert Casni, „nur gab es damals noch keine Tageszeitung“. Also hätten sie sich überlegt, wie eine solche Bibel-Schlagzeile klingen würde. Die Heilung der Schwiegermutter des Simon Petrus betitelten sie zum Beispiel mit: „Heilung: Schwiegermutter wird gesund. Schwiegersohn: kein Kommentar“.

„Viele Menschen glauben, die Bibel wäre schwer zu verstehen“, meint Casni, „aber die Übersetzung des neuen Testaments, mit der wir gearbeitet haben, ist leserfreundlich.“ Aus der Basis-Bibelübersetzung hat das kirchlich engagierte Ehepaar Texte ausgewählt, Kommentare von Schriftstellern, Redakteuren und Bekannten schreiben lassen und jede Menge Zeit investiert.

Zehn Monate bis zur Druckreife

Nach zehn Monaten Arbeit war der „Kurier der Zeit“ im letzten August dann druckfertig: „Wir möchten die Menschen dazu bringen, die Bibel mal wieder zu lesen“, erläutert Casni das Ziel des Projekts. Außerdem berge jede Geschichte Aspekte, die einem selbst im Leben schon begegnet sind, erzählt der 47-Jährige. Bisher habe es nur positives Feedback zu dem Projekt gegeben – „die Menschen mögen Papier“, glaubt Kornelije Casni.

Kreiszeitung Böblinger Bote

Logo Radio Zürisee

Radio Zürisee, Schweiz  – Radio  

Bibel in Zeitungsform

Das Interview bei Radio Zürisee mit Moderator Martin Diener gibt mehr infos zu unserer Bibel in ‘Zitiksform’.

Der Beitrag wurde in der Sendung ‘Gott und Welt’ gesendet. 

Den Radiobeitrag könnt ihr auf der Seite ‘Gott und Welt’ Nachhören.

Logo Bibellesebund Schweiz

Bibellesebund Schweiz  – News  

Neue Vertriebspartnerschaft

Seit Mai 2021 ist der Bibellesebund offizieller Vertriebspartner für das Produkt in der Schweiz. «Das Anliegen der Initianten deckt sich mit der Vision des Bibellesebundes, die Bibel in ihrer Alltagsrelevanz erlebbar zu machen und Menschen dafür zu begeistern», begründet Verwaltungsleiter Matthias Ziehli die Kooperation. «Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Casnis und hoffen, dass der «Kurier der Zeit» bald in jeder christlichen Arztpraxis und jedem christlichen Bistro aufliegt und rege gelesen wird».

Den ganzen Beitrag auf der Seite des BLB Schweiz nachlesen

Augsburger Allgemeine Logo

Augsburger Allgemeine Zeitung  – artikel  

Von Katinka Bruckmeier

Die Bibel in brandneuem Format

Sie interessieren sich für biblische Geschichten, doch die klassische Bibel ist Ihnen nicht aufregend genug und schlichtweg zu dick? Eine großartige Möglichkeit bietet da der „Kurier der Zeit“, eine Zeitung, in der ausgewählte Bibeltexte aus dem Neuen Testament zu finden sind. Das Ergebnis des einzigartigen Projektes, welches das Ehepaar Melanie und Kornelije Casni aus Ludwigsburg initiiert hat.

Die Bibel als Zeitung, was sich zunächst eher ungewöhnlich anhört, passt eigentlich sehr gut zusammen. Denn die Evangelien sind geschichtlich gesehen, Bücher und Dokumentationen in Form von Schriftstücken. Heute würde man diese Ereignisse eher in der Zeitung lesen oder in den Nachrichten hören. So ist es nur die logische Konsequenz, dass man nun neutestamentliche Bibelworte im „Kurier der Zeit“ lesen kann. Die alten Texte werden in einer aktuellen und leicht verständlichen Übersetzung abgedruckt und mit treffenden Schlagzeilen versehen. „Red Carpet mit Eseln beritten“ ist beispielsweise der Aufmacher über dem Text aus dem Lukasevangelium, der den Einzug Jesu Christi in Jerusalem beschreibt. Aufgelockert wird die 16-seitige, großformatige Zeitung zusätzlich durch Kommentare von Theologen und weiteren unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Der Lesestoff zeigt, wie aktuell und alltagsrelevant der Inhalt der Bibel auch noch nach über 2000 Jahren ist. In der Rubrik „Besser leben“ sind beispielsweise Tipps zum Thema Glück und Zufriedenheit zu lesen. Auch der Sportteil darf selbstverständlich nicht fehlen, in dem der Mentalitäts-Trainer aus dem Profi-Fußballsport David Kadel mit einem Kommentar zur Erheiterung der Leser beiträgt. Weitere Gastautoren sind beispielsweise Daniel Böcking, ehemaliger stellvertretender Chefredakteur der BILD, und die Schweizer Bestsellerautorin Veronika Schmidt. 

Das Ansinnen der Initiatoren war, dass der „Kurier der Zeit“ in Wartesälen, Cafés oder beim Lieblingsfrisör gelesen wird. Sie möchten Menschen Lust machen, mit ihrem Projekt wieder oder erstmalig einen Zugang zum meistgelesenen Buch der Welt, der Bibel, zu finden. Denn wie auf dem Kopf der Zeitung zu lesen ist „Aktuell seit 2000 Jahren“, hat die Bibel auch in der heutigen Zeit durchaus noch Relevanz für viele Menschen. Das kurzweilige Lesevergnügen in detailverliebtem Vintage-Design ist unterhaltsam, regt zum Nachdenken an und provoziert auch an der ein oder anderen Stelle.

ERF POP Logo

ERF Pop – Radiobeitrag 

Von Steffen Schmidt

Die Bibel in Form einer Zeitung

Der Kurier der Zeit berichtet über biblische Geschichten. Kultur-, Wirtschafts- und Sportteil, 16 gefaltete Seiten und hier und da ein Kaffeefleck. So sehen viele klassische Tageszeitungen nach dem morgendlichen Frühstück aus. Allerdings trifft diese Beschreibung auch auf den „Kurier der Zeit“ zu. Was das ist, erfahrt ihr hier.

Den Beitrag auf ERF Pop nachhören.

jesus.ch Onlineportal

jesus.ch – Online Portal / Beitrag 17.02.2021

Von Hanna Krückels

«Kurier der Zeit» Die Bibel in brandneuem Format

Die Bibel im klassischen Tageszeitungsformat besteht aus Geschichten des Neuen Testaments, die durch passende Schlagezeilen und Kommentare ergänzt sind. Ihr Ziel ist, das Zeitgeschehen von damals verständlicher zu machen, in dem es auf kreative Art und Weise in die heutige Zeit übersetzt wird.

Als Autoren wirken in der ersten Ausgabe bekannte Persönlichkeiten wie Sport-Mentalcoach David Kadel, Sexualberaterin Veronika Schmidt, ex-Bild-Redakteur Daniel Böcking mit….

Den ganzen Beitrag auf jesus.ch nachlesen

Radio Horeb Logo

Radio Horeb – Radiointerview / Sendung ‘Matinee’ 24.01.2021

Von Nadja Neubauer

Der Kurier der Zeit

Matinee – Zeitlos und brandaktuell: Diese beiden Adjektiven zeichnen den “Kurier der Zeit” – eine Zeitung der etwas anderen Art – aus. Das Wort Gottes in das Format Zeitung packen – das war die Idee der Erfinder. Die Macher der Zeitung, Melanie und Kornelije Casni, sind heute Vormittag in unserer Matinee zu Gast.

Ausführliches Interview nachhören auf Radio Horeb

Sindelfinger Zeitung Böblinger Zeitung

Sindelfinger Zeitung – Böblinger Zeitung  – Artikel 13.01.2021

Von Dirk Hamann

Die Bibel in brandneuem Format

Böblingen: Melanie und Kornelije Casni haben biblische Texte mit peppigen Schlagzeilen versehen und daraus eine Zeitung gemacht

Die Bibel enthält Botschaften, die ihre Aktualität auch nach mehr als 2000 Jahren nicht verloren haben. Da sind sich der aus Böblingen stammende Kornelije Casni und seine Frau Melanie ganz sicher. Um das aufzuzeigen, haben sie Auszüge des Neuen Testaments – mit griffigen Schlagzeilen und Kommentaren versehen – ins Tageszeitungs- Format gepackt. Auf 16 Seiten finden sich im „Kurier der Zeit“ Ereignisse von damals, die sie auf originelle Art in die Gegenwart transportiert haben.

Von Apostel Johannes stammt die Titelgeschichte. Er berichtet über die Hochzeitsfeier in Kana/Galiläa, auf der Jesus Wasser zu Wein machte. Die Überschrift „Happy Hour“ und den Vorspann haben Melanie und Kornelije Casni verfasst. Einen Kommentar „Jesus ist keine Spaßbremse“ zu diesem Artikel gibt’s auch, geschrieben hat ihn Pfarrer David Brunner.

Auf 16 Seiten finden sich viele weitere Geschichten aus dem Neuen Testament in ungewöhnlicher Aufmachung. Sie heißen „Neue Sportart: Wasserlaufen“, Milliardenerbe kehrt nach Pleite zurück“ oder „Lust auf Sex“. „Die Titel sollen zum Lesen anregen. Die Texte sind eins zu eins aus der Bibel entnommen – nach der neuen Übersetzung“, erzählt Kornelije Casni, der mit seiner Frau in Ludwigsburg lebt, in einer freien evangelischen Gemeinde in Ditzingen engagiert ist und dazu die Fußballer der SV Böblingen ehrenamtlich in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Beruflich war er viele Jahre als Mediengestalter bei einer Tageszeitung, inzwischen leitet er zusammen mit seiner Frau ein Marketing-Unternehmen.

Herzensanliegen umgesetzt

Die Idee, biblische Geschichten aus heutiger Sicht darzustellen und in ein Zeitungsformat zu packen, hatte Melanie Casni als sie zuhause die Gäste-Toilette umdekorierte und Besuchern auf dem stillen Örtchen ebenso besondere wie spannende Lektüre bieten wollte. Kornelije Casni war von diesem Gedanken sofort angetan. Schließlich sei die Bibel zwar das meist verkaufte Buch der Welt und beinhalte jede Menge spannende Geschichten, „die auch nach 2000 Jahren noch brandaktuell sind“, sagt Kornelije Casni. Auf der anderen Seite lande es oftmals unangetastet im Bücherregal. „Es ist uns ein Herzensanliegen, mit unserem Projekt Menschen zu erreichen, die sich bisher noch nicht herangewagt haben, die Bibel in die Hand zu nehmen, um sie zu lesen“, erklärt Kornelije Casni. „Im frisch aufgemachten Zeitungsformat fällt es ihnen vielleicht leichter. Dazu können sie entdecken, wie alltagsrelevant und zeitgemäß das Wort Gottes auch heute noch ist.“

Um den „Kurier der Zeit“ inhaltlich noch griffiger zu gestalten, holten sich die Casnis Gast-Kommentatoren an Bord. Von Pastoren über Schriftsteller, den früheren stellvertretenden Chefredakteur der Bild-Zeitung, der den Leitartikel verfasste, bis hin zu David Kadel, der unter anderem im Profi- Fußball als Mentalitäts-Trainer arbeitet und Manager-Seminare veranstaltet.

Am Ende entstand ein Produkt, das ebenso zeitlos ist wie die Original-Bibel – und gut ankommt. „Wir haben von verschiedensten Stellen nur positive Rückmeldungen erhalten“, verrät Kornelije Casni. Verschickt worden ist die Bibel-Zeitung bereits in ganz Deutschland, einige Exemplare fanden den Weg nach Österreich und in die Schweiz. Eine zweite Auflage des „Kurier der Zeit“ wird es trotzdemso schnell nicht geben – und das nicht nur, weil die Garage der Casnis noch gut mit der ersten gefüllt ist. Denn für dieses Projekt, in das sich die Casnis nebenbei gestürzt haben, ist nicht nur jede Menge Zeit draufgegangen. Sie haben es auch mit privaten Mitteln finanziert – wohl wissend, dass sich damit kein Geld verdienen lässt. „Das war auch nicht unser Antrieb“, meint Kornelije Casni, der dennoch darauf hofft, nicht drauflegen zu müssen. Und wenn doch? Dann hat sich das Ehepaar zumindest einen gemeinsamen Herzenswunsch erfüllt, mit dem es rundum zufrieden ist. Und zwar den, dass nicht nur auf der Gästetoilette gelesen wird. Ein Produkt, das auch ein Kreuzworträtsel und einen Wetterbericht enthält: „Morgens sonnig bis heiter, mittags unerklärliche Finsternis mit Erdbeben, abends unerwarteter Sturm auf dem See Genezareth.“

SZ/BZ 

WDR2 Logo

Kirche im WDR  – Radiobeitrag 03.12.2020

Von Daniel Schneider

Kurier der Zeit

“Die Zeitungsheadline lautet: All you can eat – kostenloses Picknick auf grüner Wiese. Brot und Fisch bis zum Abwinken. Diese Titelstory ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem sehr lesenswert. Die Schlagzeile stammt von Melanie und Kornelije Casni, zwei Marketingprofis mit eigener Agentur, die in diesen digitalen Zeiten ganz bewusst eine klassische Zeitung herausgebracht haben….”

Radiobeitrag hier nachhören

Faszination Bibel

Faszination Bibel  – Beitrag Ausgabe 4/2020

Faszination Bibel

Das Neue Testament als Tageszeitung

Die wichtigsten Ereignisse des Neuen Testaments in Form einer Tageszeitung: Ein Team unter Beteiligung des stellvertretenden Bild-Chefredakteurs Daniel Böcking hat prägnante Schlagzeilen und knappe aktuelle Kommentare auf 16 großformatige Zeitungsseiten gebracht. Der Kontrast zwischen Überschrift und „Meldung” – meist ein Bibelabschnitt in der BasisBibel-Übersetzung – sorgt für viele Lese-Überraschungen. Das Blatt hat den Titel „Kurier der Zeit” und kostet 8,95 Euro.

Die Erfinder und Ideengeber, Melanie & Kornelije Casni, legen damit ein gutes Medium vor, um auch Kirchenferne mit der Bibel bekannt zu machen.

Das Abo ‘Faszination Bibel’ gibt es hier: https://bundes-verlag.net/zeitschriften-medien/bibel-theologie

Evangelisches Gemeindeblatt Logo

Evangelisches Gemeindeblatt  – Beitrag Ausgabe 45/2020

Evangelisches Gemeindeblatt

Die zeitlosen Botschaften aus der Bibel verbreitet seit kurzem eine Zeitung, die sich „Kurier der Zeit“ nennt. Mit Elementen, die zu einer Zeitung gehören, wie Schlagzeilen, Nachrichten und Kommentaren. So taucht das Wunder von der Brotvermehrung beispielsweise unter dem Titel „All you can eat – Kostenloses Picknick auf grüner Wiese am See Genezareth“ auf, geschrieben von „Apostel Markus“. Informationen zu dem Projekt im Internet und Bestellmöglichkeit der Zeitung unter www.kurierderzeit.de

Logo Evangelisches Medienhaus GmbH

Evangelisches Medienhaus  – Radiobeitrag 18.10.2020

von Achim Stadelmaier

Die Bibel in Zeitungsformat

Wir stellen euch eine ganz besondere Zeitung vor: Der „Kurier der Zeit“ verpackt biblische Geschichten in ein Nachrichtenformat. Unter griffigen Überschriften verbergen sich die wichtigsten Texte aus dem Neuen Testament in einer einfachen Übersetzung. Dazu gibt’s passende Kommentare und Ergänzungen von Experten.

Radiobeitrag nachhören:

 
Logo brenz

brenz  – Facebookbeitrag 16.10.2020

von Achim Stadelmaier

Der Kurier Der Zeit packt die Bibel ins Zeitungsformat. Schön gemacht und eine nette Alternative für alle, denen das Original zu dick ist.”

Video ansehen:

https://www.facebook.com/kurierderzeit/posts/183045256641667

 
Logo NRW Kirchenradio

Augenblick mal!  – Kirche in den NRW- Lokalradios  05.10.2020

von Daniel Schneider

Kurier der Zeit – Die Bibel als Tageszeitung

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern – der Spruch stimmt
nicht immer. Denn es gibt eine neue Zeitung, in der stehen Texte, die
sind uralt und trotzdem aktuell. Im heutigen Beitrag werden Zeitung und
Macher genauer vorgestellt.

Eine Headline vom ´Kurier der Zeit´ fällt sofort ins Auge: Neue Sportart: Wasserlaufen.
Im Text verbirgt sich die Geschichte aus dem Matthäusevangelium, in der
Jesus auf dem Wasser läuft. Melanie und Kornelije Casni sind auf die
Idee gekommen, die Bibel als Tageszeitung zu veröffentlichen.

Ausgewählte Texte aus dem neuen Testament sind drin und daneben
berichten interessante Menschen über ihre persönlichen Erlebnisse mit
den Geschichten von Jesus. Aufbereitet mit neuen Überschriften werden so
die alten Texte ganz neu erfahrbar und das macht deutlich, wie aktuell
die Geschichten der Bibel doch sind.

Als Inhaber einer Werbeagentur wissen Melanie du Kornelije genau,
dass die Verpackung nicht unwichtig ist, um den Inhalt zur Geltung zu
bringen. Deshalb ist es auch das schicke und detailverliebte Layout,
dass die Zeitung auszeichnet. So sind zum Beispiel stilechte
Kaffeeflecken auf Seite zwei und drei eingearbeitet und auf der letzten
Seite gibt es, klar, das obligatorische Kreuzworträtsel.

Außer der Zeitung gibt es auch Zeitungslesezubehör: feine Kaffeebohnen, eine Zeitungsstange wie aus dem Caféhaus und eine Tasse.

https://www.augenblickmalonline.de/am/kurier-der-zeit—die-bibel-als-tageszeitung.php

idea Logo

idea Spektrum  25.09.2020

Ungewöhnliches Medienprojekt soll Interesse an der Bibel wecken

„Kurier der Zeit“: Eine Zeitung mit biblischen Schlagzeilen

Ludwigsburg (idea) – Ein ungewöhnliches missionarisches Medienprojekt hat ein Ehepaar aus Süddeutschland gestartet: Es formulierte Berichte aus dem Neuen Testament wie aktuelle Meldungen in Tageszeitungen. Anschließend ließen sie diese gemeinsam mit dem jeweiligen Bibeltext in Zeitungsformat drucken.

Der „Kurier der Zeit“ hat 16 Seiten und eine Auflage von 10.000 Exemplaren, sagte einer der beiden Herausgeber, Kornelije Casni (Ludwigsburg), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die Idee zu dem Projekt habe seine Ehefrau Melanie gehabt. Der Bericht über das erste Wunder Jesu, nämlich die Verwandlung von Wasser in Wein, trägt beim „Kurier der Zeit“ die Schlagz…

https://www.idea.de/medien/detail/kurier-der-zeit-eine-zeitung-mit-biblischen-schlagzeilen-114326.html

Logo Pro Medienmagazin

Christliches Medienmagazin Pro  09.09.2020

von Immanuel Dobrowolski

Moderne Schlagzeilen treffen auf biblische Berichte

Eine gedruckte Zeitung präsentiert Geschichten aus dem Neuen Testament: Im „Kurier der Zeit“ treffen moderne Schlagzeilen auf Jahrtausende alte Überlieferung.

Eine Zeitung lebt von ansprechenden Schlagzeilen. Das gilt auch für den „Kurier der Zeit“, der seit August biblische Texte im Zeitungsformat an den Leser bringt. Da gibt es die „Celebrity Hochzeit zu Kana“; auf der nächsten Seite wird bei einem „Todesurteil gegen Unschuldigen“ angeprangert, dass ein Richter aus politischem Druck und nicht nach Recht und Gesetz entschied. Auch wird vom „Milliardenerben“ berichtet, der sich nach der Auszahlung seines Erbes und darauffolgender Pleite zurück ins Familienunternehmen begibt und dort unerwarteterweise wieder aufgenommen wird.

Der „Kurier der Zeit“ ist eine großformatig gedruckte Zeitung, die Geschichten des Neuen Testaments in einem journalistischen Format präsentiert. Moderne Schlagzeilen treffen dabei auf Jahrtausende alten Inhalt. Die Überschriften und kurzen Teaser der Berichte bilden das Gros der kreativen Freiheit. Die eigentlichen Berichte sind Bibeltexte aus der Basis-Bibel-Übersetzung. Zu diesen Texten gibt es Kommentare, deren Verfasser ihren persönlichen Blick auf die Bibelstellen preisgeben und erzählen, was sie heute für sie bedeuten. Mit dabei sind etwa Pastoren und Schriftsteller, unter ihnen die Autorin und Sexologin Veronika Schmidt. Die Theologin Ksenija Magda kommt zu Wort, ebenso wie der stellvertretender Bild-Chefredakteur Daniel Böcking. Mentalitätstrainer David Kadel schreibt über Paulus als großen Inspirator und ein begeisterter Motorradfahrer, Markus Haemmer, der durch Jesus frei von Alkohol und Drogen wurde, erzählt, was es in seinem Leben mit den Fundamenten aus Sand oder aus Fels aus einem Gleichnis von Jesus auf sich hat.

Tipps von Jesus und Paulus

Neben den Berichten und Kommentaren gibt es auch andere Darstellungsformen im Blatt, etwa ein fiktives Interview mit Paulus, der den Fragesteller erst darauf hinweisen muss, dass „Saulus“ nicht mehr die korrekte Anrede ist, oder Tippsammlungen, beispielsweise zum erfolgreichen Miteinander oder „Neun Wege zur Glückseligkeit“, selbst Wirtschaftstipps sind dabei. Angelehnt sind auch sie an der Bibel: Jesus selbst und die Apostel sind hier die Ratgeber.

Es seien zeitlose Botschaften, die ihre Aktualität auch nach über zwei Jahrtausenden nicht verloren haben, heißt es auf der Website der Zeitung. Diese Berichte in die heutige Zeit zu bringen, mit Schlagzeilen und Kommentaren in kurzweiliger und unterhaltsamer Form, das ist das Anliegen von Melanie und Kornelije Casni von der Marketingagentur Cocubu, den Initiatoren der Zeitung. Über die Website können der „Kurier der Zeit“ und Zubehör, eine Zeitungsstange und eine Emaille-Tasse, bestellt werden.

https://www.pro-medienmagazin.de/medien/journalismus/moderne-schlagzeilen-treffen-auf-biblische-berichte/

Pressebereich

Pressemitteilung Download
Pressebild 1 Download
Pressebild 2 Download
Pressebild 3 Download